Menschen hungern, Brot landet im Müll: Das Team Österreich hilft

Ein Vorhang teilt die ehemalige Interspar-Filiale. Auf der einen Seite: Tische mit Bananenkartons voller Brot, Joghurt, Obst. Auf der anderen: Geduldig Wartende. Frauen mit Kopftuch, alte Männer, ein blondgelocktes Mädchen in Converse-Schuhen. Kinder spielen zwischen ihnen. An einer Öffnung im Vorhang empfängt Eva Fuhrmann eine Frau mit einem roten Haarband und einem langen Rock und geht mit ihr eine Runde um die Tische. Die Frau zeigt auf ein Heidelbeerjoghurt, eine Gurke, fragt nach Semmeln. Fuhrmann packt die gewünschten Waren in den karierten Trolley der Frau und verabschiedet sich am Vorhang von ihr.

Eva Fuhrmann ist ehrenamtliche Helferin bei der Team Österreich Tafel, die das Rote Kreuz und Ö3 vor einem Jahr gegründet haben. Jeden Samstagabend holen sie und ihre Kollegen unverkäufliche – weil bald ablaufende oder falsch etikettierte – Lebensmittel von Firmen und Supermärkten ab und verteilen sie an Bedürftige. „Mir tut es Leid um die weggeworfenen Lebensmittel“, sagt die Hauptschullehrerin, „und ich verbringe meine Zeit lieber sinnvoll, als vor dem Fernseher zu sitzen“. 130 Familien haben Fuhrmann und ihre Kollegen mit Lebensmitteln versorgt, als um 22 Uhr der Warteraum und die Bananenkartons leer sind.

 Falter, 16.3.2011

Advertisements
Menschen hungern, Brot landet im Müll: Das Team Österreich hilft

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s