Die FPÖ macht sich jetzt ihr eigenes, ganz objektives Fernsehen – Glosse

Weil die FPÖ sich von den bösen “Systemmedien“ – also von allen österreichischen Medien inklusive dem ORF – ungerecht behandelt fühlt, macht sie sich jetzt ihr eigenes Fernsehen: Einmal wöchentlich wird auf ihrer Website die Sendung “FPÖ-TV“ das Weltgeschehen ins wirklich rechte Licht rücken.

Schon das Logo ist ein Statement: Auf der Österreich-Karte ist Südtirol eingezeichnet. Im ersten Beitrag erklärt Generalsekretär Herbert Kickl, warum “FPÖ-TV“ nötig ist: Die anderen Medien seien nur “darauf ausgerichtet, die Freiheitliche Partei kleinzuhalten“, in Österreich herrschten “Zensur“ und “parteipolitisch motivierte Verzerrungen“. Bei “FPÖ-TV“, Österreichs “erstem und einzigem objektiven Fernsehen“ (FP-Pressereferent Martin Glier), wird Parteipolitik selbstverständlich keine Rolle spielen.

Falter, 26.9.2012

Advertisements

Österreichische Volksfront vs. Volksfront von Österreich – Glosse

Langsam laufen die neuen Parteien der FPÖ den Rang ab – zumindest was verwirrende Stammbäume betrifft. Da gibt es “Österreich neu“, “Mein Österreich“ und “Österreich spricht“, wobei Letztere mit Frank Stronach verhandelt haben und sich statt “Phoenix“ jetzt “Neos“ nennen, aber ohne Ledermäntel und Sonnenbrillen auftreten. Read More »